# Monday, March 14, 2011
Ab morgen, den 15. März gibt es endlich die finale Version des Internet Explorer 9 zum Download.

Hier ein kleiner Feature-Auszug:

  • Bessere Registerkartenverwaltung
  • Tracking-Schutz
  • Unterstützung von HTML 5
  • Hardwarebeschleunigung
  • Erweitertes Anheften von webseiten in der Taskleiste
  • ...
Wer ihn also bis jetzt noch nicht getestet hat, kann das ab morgen ganz ohne "Beta-Angst" tun :)

Weiterführende Infos und ab morgen natürlich den Download gibt es unter: http://www.internet-explorer9.de

posted on Monday, March 14, 2011 6:36:42 PM (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #   
# Thursday, March 03, 2011

Am 22.03.2011 findet unser nächstes User Group Treffen statt. Zu Gast ist Jutta Eckstein von IT communication. Wir Treffen uns wie immer um 19:00 Uhr im Restaurant Zucker im ARTMax in Braunschweig.

Retrospektiven: Durch ständige Kurskorrekturen zum Projekterfolg

Retrospektiven sind eine Grundvoraussetzung für agiles Vorgehen. Mit ihrer Hilfe lassen sich Probleme frühzeitig erkennen und Korrekturen einfach vornehmen, beides ermöglicht letztendlich erst den Projekterfolg.
In diesem Vortrag werden Retrospektiventechniken vorgestellt und es wird erläutert, welche Arten von Retrospektiven es gibt und wann sie am erfolgreichsten eingesetzt werden.

Jutta Eckstein (it-communication.com, je@it-communication.com), Partner von IT communication, arbeitet seit über zehn Jahren als Coach, Beraterin und Trainerin im In- und Ausland. Weltweit verfügt sie über eine einzigartige Erfahrung bei der erfolgreichen Umsetzung agiler Prozesse in mittleren bis großen, verteilten, unternehmenskritischen Projekten, wovon auch ihre Bücher ‚Agile Softwareentwicklung mit verteilten Teams‘ und ‚Agile Softwareentwicklung im Großen‘ handeln. Sie ist Mitglied der AgileAlliance und im Programmkomitee verschiedener europäischer und amerikanischer Konferenzen zu den Themen agiles Vorgehen, Objektorientierung und Patterns.

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de
posted on Thursday, March 03, 2011 2:50:35 PM (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #   
# Thursday, February 03, 2011

dotnet-braunschweig

Am 09.02.2011 findet das nächste User Group Treffen statt. Wir treffen uns dieses mal nicht im Restaurant Zucker, denn das Treffen veranstalten wir zusammen mit der Firma I+ME Actia in der Dresdenstr. 17/18 in 38124 Braunschweig.

Dort auf dem Parkplatz steht dann ab 17:45 Uhr der MSDN on Tour Bus bereit. Das Programm ist wie folgt geplant:

17:45     18:15     MSDN on Tour Keynote              

18:45     19:45     Web Entwicklung (HTML5, MVC3, ASP.NET, Web Matrix,...)     

20:15     21:30     Visual Studio 2010 Tools              

21:45     22:00     Q&A, Social Networking + Windows Phone 7 und Xbox 360 zum "Anfassen" + Verlosung          

Als Sprecher sind Christian Binder, Dariusz Parys und Kay Giza mit an Bord.


Vorträge:
MSDN on Tour Keynote              
Microsoft stellt das MSDN-Onlineportal und dazugehörige Services für Entwickler vor, informiert über dessen breites Themenspektrum und liefert Tipps und Tricks für die schnelle Suche nach dem richtigen Code oder dem passenden Grundlagenartikel. Bei der Gelegenheit gibt's natürlich auch einem Blick hinter die Kulissen des Microsoft Developer Networks, der eine oder andere Geheimtipp wird verraten und kostenfreie Services werden vorgestellt. Weiterhin wird erklärt, warum der direkte Online-Dialog eine immer wichtigere Rolle spielt und wie Microsoft mit dem Feedback umgeht.  
            

Web Entwicklung (HTML5, MVC3, ASP.NET, Web Matrix,...)     
Beschäftigt man sich etwas ernster mit der Entwicklung von Applikationen im Web, so steht einem Dank einer massiven Evolution und wachsender Wichtigkeit dieses Sektors ein ganzer Strauß an Möglichkeiten und Frameworks zur Verfügung. Angefangen bei neuen Möglichkeiten von HTML5 über Patterns von MVC3 und den neuen Tools Web Matrix und LightSwitch soll mal Ordnung und Übersicht geschafft werden. Was nehme ich wofür und warum überhaupt? 

         
Visual Studio 2010 Tools
Visual Studio ist vermutlich das umfangreichste und mächtigste Entwicklerwerkzeug der Welt. In der aktuellen Version 2010 liegt es in unterschiedlichen Ausbaustufen vor und verfügt über unmengen von Funktionen, von denen sicher kaum ein Entwickler alle kennt. Eine umfangreiche Tour durch die Versionen und Möglichkeiten dieses einzigartigen Tools soll da etwas Transparenz schaffen und Ihnen ein paar Tricks und Kniffe zeigen, die Ihre Produktivität weiter steigern werden.


Da nur begrenzt Plätze zu Verfügung stehen bitten wir um kurze Anmeldung an lars [at] lars-keller [dot] net.

Weitere Infos dazu findet Ihr auf der MSDN Seite: http://www.msdn-on-tour.de/Details0902.aspx

Oder auf unserer Homepage:
http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Thursday, February 03, 2011 7:40:56 AM (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #   
# Friday, January 14, 2011

dotnet-braunschweig

Am 17.01.2011 findet das erste User Group Treffen im neuen Jahr statt. Wir Treffen uns wie immer um 19:00 Uhr im Restaurant Zucker im ARTMax in Braunschweig.

Zu Gast ist Alexander Groß, der uns sein neues Projekt vorstellen wird. Dabei geht  er, je nach Wunsch des Publikums,  auf verschiedenste Open-Source Frameworks (AutoMapper, Machine.Specifications, NServiceBus, Castle Windsor, NHibernate, Spark View Engine, Rhino Mocks, Rake, MSDeploy usw. ) ein, die den Werkzeugkasten eines jeden Entwicklers nur bereichern können.

 

Nähere Infos zu SOLID.NET findet man unter http://tinyurl.com/277j9kj

 

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Friday, January 14, 2011 11:11:03 AM (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #   
# Tuesday, October 05, 2010

dotnet-braunschweig

Am 28.10.2010 haben wir ein etwas anderes User Group Treffen. Wir schauen uns gemeinsam die PDC an.

Aber nicht nur wir tun das, sondern auch jede Menge andere User Groups in Deutschland und weltweit. Bemerkenswert aber ist, dass wir es geschafft haben in Deutschland die meisten Events weltweit zu organisieren, wie man unter http://www.microsoftpdc.com/Local sehen kann.

 

Das Treffen findet übrigens nicht wie gewohnt im Restaurant Zucker statt, sondern bei meinem Arbeitgeber der AX Solutions GmbH. Toll, da hab ich’s ja nicht weit :)

ACHTUNG: Um Anmeldung bei Lars (keller [@] dotnet-braunschweig [dot] de) oder mir (el_jed [@] dotnet-braunschweig [dot] de) wird gebeten, da der Besprechungsraum nur ein begrenztes Fassungsvermögen hat.

 

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Tuesday, October 05, 2010 3:06:06 PM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #   
# Tuesday, July 27, 2010
dotnet-braunschweig

Das nächste Treffen der .NET Developer Group Braunschweig findet am Dienstag, den 03.08.10, ab 19:00 Uhr im Zucker (ARTMax) statt. Daniel Fisher hält einen Vortrag über ASP.NET MVC.
 
Better "Results" with ASP.NET MVC
Mit ASP.NET MVC ist ein völlig neues Konzept am Markt, mit dem Ergebnisse nicht nur im HTML-Format an den Browser ausgeliefert werden können. In dieser Session wird unter Anderem gezeigt, wie eine WebAnwendung Informationen für JavaScript nutzbar macht, Termine und Kontaktdaten für Outlook und Co. bereitstellt. Ein Muss für jede WebAnwendung die die interagiert oder selbst als Mash-up fungiert.

 

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Tuesday, July 27, 2010 7:25:27 AM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #   
# Monday, June 21, 2010

dotnet-braunschweig
 

Das nächste Treffen der .NET Developer Group Braunschweig findet am 24.06.10, ab 19:00 Uhr  im Restaurant Zucker (ARTMax) statt. Zu Gast ist Constantin Klein mit einem Vortrag über die WCF RIA Services

 
WCF RIA Services
Mit den Windows Communication Foundation (WCF) RIA Services verspricht Microsoft die Entwicklung von traditionellen n-tier Applikationen zu vereinfachen und die ASP.NET und die Silverlight Plattform zusammen zu bringen. Diese Session gibt einen Überblick darüber, was es damit auf sich hat und wie man mit den WCF RIA Services schnell und effizient Lösungen entwickeln kann.

 

Constantin arbeitet als Anwendungsarchitekt und Entwickler bei der Freudenberg Forschungsdienste KG. Dort beschäftigt er sich hauptsächlich mit dem Design und der Entwicklung von Web-Informationssystemen und Datenbanken. Seit seinem Studium der Wirtschaftsinformatik gilt sein besonderes Interesse darüber hinaus allen aktuellen Themen im Microsoft .NET Umfeld, insbesondere aber dem Thema Softwarearchitektur. Er ist MCSD, MCITP Database Developer und MCPD Web + Enterprise Application Developer. 2010 wurde er von Microsoft zum Most Valuable Professional (MVP) für SQL Server ernannt. Er engagiert sich zusätzlich im Vorstand des Just Community e.V. (http://www.justcommunity.de) und als Leiter der .NET User Group Frankfurt (http://www.dotnet-ug-frankfurt.de).

 

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Monday, June 21, 2010 8:19:14 AM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #   
# Wednesday, June 16, 2010

Mit der Version 9.0 gab es eine große Änderung im Enterprise Content Management System AxCMS.net. Viele Elemente der Administrationsoberfläche für Redakteure wurden durch Silverlight-Controls ausgetauscht. Dadurch hat das AxCMS.net eine neue Evolutionsstufe erreicht und wurde wesentlich intuitiver und einfacher zu bedienen als je zuvor.

Ein besonderes Highlight (seit Version 9.1) das durch Verwendung der Silverlight-Technologie möglich wurde sind die neuen Bildformate und die integrierte Bildbearbeitung.

Das Ganze funktioniert so:

Im Template-Projekt werden einfach die gewünschten Bildformate (max/min Höhe/Breite, erlaubte Bildformate) definert.

Bilder müssen nun nur noch in einem Format in das System geladen werden und nicht mehr in verschiedenen Varianten.

Fügt ein Redakteur ein Bild in eine Webseite ein, so wird das Bild automatisch in das für den Platzhalter definiertem Bildformat angezeigt. Es muss aber nicht zwangsweise für jeden Platzhalter ein Bildformat definiert sein. Der Redakteur hat selber die Möglichkeit einfach das gewünschte Bildformat auszuwählen.

 

Hat man die verschiedenen Bildformate einmal definiert, können die Redakteure (ohne Hilfe von Designer oder einer Bildbearbeitungssoftware) die Bilder nach Ihren Wünschen anpassen.

Folgende Abbildung zeit ein Bild im Bildformat 300x225. Das Originalbild hat die Größe 1024x768.

 

axcms_bildbearbeitung_1

 

An diesem Bild habe ich folgende Änderung vorgenommen:

1) Verringerung der Höhe auf 137 Pixel

2) “Scale In”, um das Bild zu vergrößern

3) Verschieben des Bildes nach links

 

axcms_bildbearbeitung_2

 

Wie man sieht, hat man mit wenigen Handgriffen ein fast komplett anderes Bild erschaffen.

Eine riesige Arbeitserleichterung für Redakteure wie ich finde. So macht das Arbeiten Spaß!

posted on Wednesday, June 16, 2010 9:20:19 AM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #   
# Tuesday, June 01, 2010

Am 15.06.2010 veranstaltet die VSTO Taskforce den Office Community Day in München. Der Office Community Day  ist eine Community Konferenz, bei der es um die Office-Entwicklung mit VSTO geht. Das Themengebiet wird dieses Jahr erstmals um SharePoint erweitert, da die beiden Produkte mit der Version 2010 noch weiter zusammengewachsen sind.

Auf der (vorläufigen) Agenda stehen folgende Themen:

  • Neuerungen mit der VSTO 4
  • das OpenXML Dateiformat
  • Test Driven Development (TDD) mit dem SharePoint Server
  • der Outlook Social Connector
  • Sehenswertes in SharePoint 2010 für Entwickler
  • Outlook Entwicklung

Weitere Infos unter http://www.vsto-taskforce.de.

posted on Tuesday, June 01, 2010 9:10:41 AM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #   
# Thursday, April 29, 2010

dotnet-braunschweig
 

Das nächste Treffen der .NET Developer Group Braunschweig findet am 11.05.10, ab 19:00 Uhr  im Restaurant Zucker (ARTMax) statt. Dieses Mal kommt uns Ralf Westphal mit einem sicherlich interessanten und diskussionsträchtigem Vortrag besuchen.

Achtung! Für dieses Event bitte eine formlose Anmeldung per E-Mail an keller [@] dotnet-braunschweig [dot] de.

 
Event-Based Components - Die Zukunft der Komponentenorientierung
Softwarebausteine zusammenstecken wie Legobausteine - ist das möglich? Ja, das ist möglich und gar nicht schwer. Wer ein paar Konventionen folgt und sein Denken ein kleinwenig umstellt, kann das ohne großen Aufwand erreichen. Früher war methodenbasierter Aufruf von abhängiger Funktionalität; heute ist ereignisbasierte Kommunikation zwischen unabhängigen Funktionseinheiten. Der Gewinn solchen Umdenkens ist vielfältig: Nicht nur lässt sich Software dann wahrhaft zusammenstecken, sondern sie eröffnet ganz einfach Wege für den Einsatz von Standardbausteinen. Ereignisbasierte Komponenten (Event-Based Components, EBC) sind auch noch einfacher zu verstehen, weil sie sich selbst beschreiben. Darüber hinaus ebnet die lokale synchrone Ereignisorientierung den Weg zu asynchronen und sogar verteilten Architekturen.
Ralf Westphal führt in das ereignisorientierte Denken ein und zeigt, wie Sie mit EBC Architekturen viel einfacher beschreiben können als mit "traditionellen" Komponenten.

 

Ralf Westphal (www.ralfw.de) ist freiberuflicher Berater, Projektbegleiter, Autor und Trainer für Themen rund um .NET Softwarearchitektur. Er ist Autor von mehr als 450 Publikationen und Microsoft Most Valued Professional.
Mit Stefan Lieser hat er die Initiative „Clean Code Developer“ für mehr Softwarequalität ins Leben gerufen (www.clean-code-developer.de).

 

Weitere Infos: http://www.dotnet-braunschweig.de

posted on Thursday, April 29, 2010 12:00:32 PM (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #